Zum Inhalt
Abteilungsausflug für einen guten Zweck
#Soziales

Abteilungsausflug für einen guten Zweck

Mario Tomic
13 Juni
Der alljährliche Abteilungsausflug des Kommerzmanagement führte heuer ins benachbarte Slowenien, genauer gesagt in das wunderschöne Soča-Tal. Unter der Leitung des wohl ortskundigsten Kollegen Kurt Scheikl ging es am Freitagmorgen los.
share

Die erste Etappe wurde über Tarvis angepeilt und nach einem kurzen „Boxenstopp“ in Kranjska Gora erreichten wir die Quelle des weltberühmten Flusses Soča. Die kurze Wanderung mit knapp hundert Höhenmetern hat sich gelohnt und wurde mit erfrischendem und reinstem Quellwasser belohnt. Das anschließende Picknick mit kühlen Getränken machte Mut für den nächsten Programmpunkt.

Da sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar machten, war es an der Zeit, die Lebensgeister zu wecken. Was eignet sich dafür besser als eine der Hauptattraktionen des Tales? Richtig - Rafting! Trotz eisiger Temperaturen um die 9 Grad wagten sich die wagemutigen „123er“ in die Fluten des Flusses am Fuße des Bavški Grintavec. Im Team paddelten wir um die Wette, sprangen von Felsen und sorgten für so gute Stimmung, dass uns auch ein kurzer Hagelschauer den Spaß nicht verderben konnte. Die kulinarischen Köstlichkeiten der slowenischen Alpen konnten immer überzeugen und der anschließende Ausklang am Lagerfeuer wurde mit Tanz, Gesang und den edelsten Tropfen verschiedenster Getreide- und Fruchtsäfte verfeinert.

Wir tun etwas Gutes und sagen "Danke".

Der von den Kolleg:innen der Sparkasse Feldkirchen organisierte "Social Run" weckte unseren Sportsgeist, mit dem wir wie beflügelt zu einer Radtour starteten. Insgesamt legten wir als Team rund 440 km zurück, wofür die Sparkasse Feldkirchen jeden Kilometer mit 1 Euro für eine gemeinnützige Einrichtung belohnte. In diesem Sinne möchten wir uns bei den Kollegen der Sparkasse Feldkirchen für die Organisation und bei unserer BSG Sektion Laufen, bei Frau Andrea Hafner und Herrn Raphael Thun-Hohenstein für die finanzielle Unterstützung bedanken. Ohne euren Beitrag wäre dieses tolle Projekt nicht so einfach möglich gewesen!

Als Belohnung für die körperliche Anstrengung und den anschließenden Muskelkater gab es ein köstliches Abschlussessen im bekannten Fischrestaurant „Kotlar“ am Hauptplatz von Kobarid, bevor es mit Sack und Pack über den Lago del Predil zurück nach Klagenfurt ging.

Das könnte Sie auch interessieren.

#Innovation

Starke Wurzeln für eine blühende Zukunft

Philipp Heiser
06 Juni
3 min. read

Wir leben Verantwortung. Seit 188 Jahren stellen wir das Gemeinwohl in den Mittelpunkt. Bei der Stiftungsgala im Casineum Velden wurde Rückblick auf die Förderungen im vergangenen Jahr gehalten.

Lesen Sie mehr
#Soziales

14 Nationen in der Kärntner Sparkasse: Köstlichkeiten aus aller Welt

Katharina Mack
25 April

Der diesjährige Mitarbeiterabend war dieses Mal nicht nur unserem "ehrenwerten Haus", sondern auch der 14 Nationen in der Kärntner Sparkasse gewidmet.

Lesen Sie mehr
#Innovation

Recommender-Award 2023:Auszeichnung für hervorragende Kundenorientierung

Philipp Heiser
12 Mai
3 min.. read

Österreichs größte Jury hat entschieden: Bei der Verleihung des FMVÖ-Recommender-Award 2023 erhielten wir als Kärntner Sparkasse das „Gütesiegel für hervorragende Kundenorientierung“ und erreichten das Spitzenfeld aller Regionalbanken in Österreich.

Lesen Sie mehr
Zur Hauptnavigation