Zum Inhalt
Neuer Platz
#Soziales

Neuer Platz

13 Oktober
Innere Werte nach außen transportiert: Unsere Fassade gibt ein Statement ab!
share

Größtmöglicher Wohlstand für möglichst viele Menschen: Das war die Gründungsidee der österreichischen Sparkassen im Jahr 1819. Stand, Alter, Geschlecht oder Nation waren dabei keine Kriterien. Genau dieses Prinzip schmückte 2019 die Fassade der Kärntner Sparkasse am Neuen Platz in Klagenfurt.

„Kein Alter, kein Geschlecht, kein Stand, keine Nation ist von den Vorteilen ausgeschlossen.“ Dieser Satz aus der Gründungsurkunde der „Ersten Oesterreichischen Spar-Casse“ anno 1819 prangte nicht umsonst im November 2019, in dem sich seine Formulierung zum zweihundertsten Mal jährte, für zwei Wochen an der schmucken Fassade der Sparkassenzentrale in Klagenfurt. Der Satz hat heute - über 200 Jahre später - mehr denn je seine Gültigkeit. Der Zugang zum Sparen, Wohlstand für alle und vor allem die nachhaltige Sicherstellung dessen werden von den Sparkassen in Österreich nach wie vor möglich gemacht. Die während der Monarchie und vor dem Beginn der Gründerzeit quasi nicht vorhandene Mittelschicht wurde auch durch das Wirken des Sparkassenwesens mit aufgebaut.

Turbo für die Demokratie

Zunehmender Wohlstand und das Gefühl, eigenmächtig über die Finanzen, die Zukunft und das eigene Leben bestimmen zu können, war mit dem Aufbau von Sparmöglichkeiten für alle in der Gesellschaft möglich geworden. Genau genommen kann die „Spar-Casse“ als Erfinderin des Sparbuchs gesehen werden – sozusagen als Start-up für innovative Finanzprodukte.

Auch wenn die uralte Sparform in der gegenwärtigen Wirtschaftssituation anscheinend an Bedeutung verliert, ist sie immer noch präsent und überdauerte Kriege und Frieden und das nicht zufällig. Da das Bürgertum im 19. Jahrhundert vermehrt zu Reichtum gelangte, konnte auch Rückschlägen immer öfter mit Zuversicht begegnet werden. Menschen mit Selbstvertrauen und Glauben an die gute Sache waren über die letzten zwei Jahrhunderte hinweg auch stets Kund:innen der Kärntner Sparkasse.

Mit Zuversicht in eine Zukunft der finanziellen Superlative

Das Sparbuch hat seine Rolle als eiserne Reserve und beliebte Sparform nach wie vor nicht verloren. Mittlerweile sind die Möglichkeiten für den Vermögensaufbau auf einem global vernetzten Finanzmarkt zwar sehr vielfältig und chancenreich, gleichzeitig aber auch so unübersichtlich wie noch nie geworden.

Die Kärntner Sparkasse bleibt hier ihrer Rolle als Expertin und als erster Ansprechpartnerin für ihre Kund:innen vollkommen treu. Ebenso ist sie sich ihrer Rolle als regionales Kreditinstitut bewusst, denn die Zukunft kann nur dann positiv gestaltet werden, wenn auch der eigene Beitrag zur Klimapolitik ernst genommen wird. Dies ist entscheidend, damit mehr und mehr Menschen - egal welcher Nation, welchen Geschlechts, welchen Alters und welchen Standes - an sich selbst glauben und positiv in ihre Zukunft blicken können.

Ähnliche Artikel

#Soziales

Sicherer Hafen seit Jahrzehnten

16 November

„Hilfe zur Selbsthilfe“: der Leitsatz der Kärntner Sparkasse findet in der Partnerschaft mit dem SOS-Kinderdorf in Moosburg schon seit mehr als sechs Jahrzehnten sein Musterbeispiel in der Praxis.

Lesen Sie mehr
#Nachhaltigkeit

Neue Adresse für modernstes Banking

06 Dezember

Die Wohlfühlfiliale in Straßburg

Lesen Sie mehr
#Innovation#Nachhaltigkeit

Umbau Neuer Platz: die Gewinner im Porträt

21 Dezember

Certov und Winkler+Ruck

Lesen Sie mehr
Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.